Bogenschützin zielt gerade. sie hat Rote Haare und trägt ein Pinkes Shirt.

Das Lukas-Werk bietet in Südostniedersachsen ein flächendeckendes Netzwerk spezialisierter Gesundheitsdienstleistungen. In sechs Fachambulanzen, zwei Reha-Tageskliniken und einer stationären Reha-Fachklinik beraten, behandeln und betreuen wir im Bereich Suchthilfe. Mit der Reha-Tagesklinik Psychosomatik im Rehabilitationszentrum St. Leonhard in Braunschweig erweitern wir unser Leistungsspektrum um ein ganzheitliches, wohnortnahes Behandlungsangebot für Menschen mit psychischen und psychosomatischen Erkrankungen.

Zielscheibe mit 4 Pfeilen

Weiterhin gewährleistet das Lukas-Werk im Integrierten Gesundheitsdienst Neuerkerode (IGN) die allgemeinmedizinische, neurologische und psychiatrische Behandlung und Pflege von Menschen mit Behinderung, die im inklusiven Dorf Neuerkerode leben und betreut werden. Darüber hinaus behandeln wir am Marienstift in Braunschweig Menschen mit geistiger Behinderung oder schweren Mehrfachbehinderungen im Medizinischen Behandlungszentrum für Erwachsene mit geistiger Behinderung oder schweren Mehrfachbehinderungen (MZEB).

Unser Leistungsspektrum:

  • Suchtprävention
  • Beratung, Betreuung und Behandlung für Menschen mit Suchtproblemen sowie deren Angehörige
  • Beratung, Behandlung und Rehabilitation für Menschen mit psychischen oder psychosomatischen Erkrankungen
  • medizinische und pflegerische Versorgung von Menschen mit geistiger Behinderung oder schweren Mehrfachbehinderungen
  • betriebliche Gesundheitsförderung

Organigramm

Hier finden Sie das Organigramm der Lukas-Werk Gesundheitsdienste zum Download.

Unser Leitbild

Wir sind der führende diakonische Gesundheitsdienst in Ihrer Nähe und stehen für ein christliches Menschenbild. Wir sind eine Dienstgemeinschaft von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden. Wir sehen und akzeptieren jeden Menschen in seiner Ganzheit, die auch die spirituelle Dimension umfasst. Wir nehmen jeden Menschen so an, wie er ist. Wir fördern jeden Menschen  in seinen Möglichkeiten und respektieren seine Grenzen.

WIR SIND FÜR SIE DA.

Unsere Angebote sind individuelle Dienstleistungen mit hoher Fachkompetenz in den Gesundheitsdiensten für Suchthilfe, Psychosomatik und Menschen mit Behinderung. Dazu gehören Prävention, Beratung, Behandlung, Betreuung, Rehabilitation und Gesundheitsförderung. Wir schaffen Vertrauen durch Transparenz und Beteiligung. Wir bieten nachprüfbare Leistungen bei beständiger Qualitätsentwicklung.

WIR FINDEN GEMEINSAM WEGE.

Durch ein familien- und gesundheitsbewusstes Arbeitsumfeld in allen Lebensphasen und einen wertschätzenden, unterstützenden Umgang erreichen wir eine hohe Identifikation unserer Mitarbeitenden mit dem Unternehmen. Unsere Leitlinien zu Personalführung und -entwicklung sind dabei handlungsweisend und bilden den Rahmen zur beständigen Weiterentwicklung. Wir arbeiten nachhaltig und wirtschaftlich. Wir fördern Ressourcen, arbeiten lösungsorientiert und kooperieren mit Einrichtungen des Gemeinwesens. Vernetzung und Flexibilität sind unsere Stärken.

WIR BLEIBEN IN BEWEGUNG.

Wir arbeiten daran, dass Menschen eine angemessene Gesundheitsversorgung erhalten, die ihren individuellen Bedarfen gerecht wird. Wir fördern ihre aktive Mitwirkung mit dem Ziel, die Lebensqualität sowie die soziale und berufliche Teilhabe zu erhalten und zu verbessern. Wir engagieren uns in Gesellschaft, Politik und Kirche für gerechte und menschliche Gesundheits- und Sozialpolitik.

WIR SETZEN UNS EIN.

Geschichte - Hilfe hat bei uns Tradition

Die Ursprünge des Lukas-Werkes liegen in der Heininger Bruderschaft, die nach dem Zweiten Weltkrieg ein Hilfswerk zugunsten heimkehrender Kriegsgefangener und deren Familien aufbaute.

  • 1949: Gründung des Heimkehrerdank e. V. als Nachfolgeeinrichtung der Heininger Bruderschaft
  • 1970: erste Beratungsstelle des Heimkehrerdank e.V. für Suchtkranke in Braunschweig nach Kontakten zu Betroffenen innerhalb der Kirchengemeinden
  • In den Folgejahren: Unter dem neuen Namen Lukas-Werk weitere Beratungsstellen und Einrichtungen in Südostniedersachsen
  • 1996: Ausgliederung der Suchtkrankenhilfe aus der Stiftung Lukas-Werk und Überführung in die Lukas-Werk Suchthilfe gemeinnützige GmbH
  • 2012: Übernahme durch die Evangelische Stiftung Neuerkerode und nun als Lukas-Werk Gesundheitsdienste GmbH ein Unternehmen der Evangelischen Stiftung Neuerkerode und Mitgliedseinrichtung des Diakonischen Werkes evangelischer Kirchen in Niedersachsen (DWiN)
  • 2013: Der Integrierte Gesundheitsdienst Neuerkerode wird Teil der Lukas-Werk Gesundheitsdienste GmbH. Im Integrierten Gesundheitsdienst Neuerkerode und seit dem 1. März 2014 in der Institutsambulanz in Braunschweig bieten wir Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung allgemeinmedizinische, neurologische und fachpsychiatrische Betreuung und Behandlung.
  • 2017: Das Medizinische Behandlungszentrum für Erwachsene mit geistiger Behinderung oder schweren Mehrfachbehinderungen nimmt seine Arbeit auf und erweitert damit das bisherige Angebot der Institutsambulanz, die zeitgleich ihr Angebot eingestellt hat.
  • 2020: Eröffnung der Reha-Tagesklinik für Psychosomatik im Rehabilitationszentrum St. Leonhard in Braunschweig

Qualität im Fokus

Wenn es um Menschen geht, kommt es entscheidend darauf an, dass jegliches Handeln in höchster Qualität geschieht. Darum haben wir ein Qualitätsmanagementsystem entwickelt, das aktiv gelebt und kontinuierlich weiterentwickelt wird.

Wir haben den Anspruch, eine qualitativ hochwertige Betreuung nach aktuellen Standards zu erbringen. Zur Erfüllung dieses Anspruchs verfügt das Lukas-Werk über ein Qualitätsmanagementsystem, das den Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015, des GSB-Qualitätssiegels Reha und des Diakonie-Siegels Fachstelle Sucht entspricht.

GSB-Siegel Reha für Fachklinik Erlengrund
Unsere Fachklinik ist nach dem GSB-Siegel Reha zertifiziert. Mit dieser Zertifizierung wird bestätigt, dass die Fachklinik die Anforderungen der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e. V. (BAR) und die gesetzlichen Anforderungen an das interne und externe Qualitätsmanagement erfüllt.

Zusammenarbeit mit externen Institutionen
Seit 2010 ist das Lukas-Werk Mitglied im Qualitätsverbund Suchthilfe der Diakonie. Ziel dieses Zusammenschlusses von diakonischen Suchthilfeeinrichtungen ist es, die Qualität der Leistungserbringung in den einzelnen Einrichtungen zu sichern und weiterzuentwickeln. Die Maßnahmen und die Einhaltung der Vorgaben des Qualitätsverbundes werden regelmäßig geprüft

Jahresbericht

Hier finden Sie unsere letzten Jahresberichte: 

2020
2019
2018

Wir sind für Sie da

Geschäftsführung
Simone Wieczorek

Lukas-Werk Gesundheitsdienste GmbH
Rosenwall 3a
38300 Wolfenbüttel

Telefon 05331 885 20
Telefax 05331 8852 29

E-Mail Kontakt
Referentin der Geschäftsführung
Jeannette Siering

Telefon 05331 885 217
E-Mail Kontakt
Assistentin der Geschäftsführung
Qualitätsbeauftragte
Leonie Fahrig

Telefon 05331 885 216
E-Mail Kontakt